Die DSGVO: Was tun – Aufforderungen zur Akzeptanz – Ja oder Nein?

Seit Einführung der neuen DSGVO erhalten Sie beinahe täglich eine Aufforderung, die neue Datenschutzverordnung zu akzeptieren? Sie sollten wissen, dass jedes Unternehmen zur Kontaktaufnahme mit seinen Kunden und Geschäftspartnern verpflichtet ist. Es handelt sich also nicht um SPAM oder Willkür, sondern um eine gesetzliche Vorgabe, an die sich das Unternehmen halten muss.

Zeit zum “Ausmisten” Ihrer Kontakte

Sehen Sie in den E-Mails mit Aufforderung zur Akzeptanz der neuen DSGVO eine Chance, nicht gewünschte und nicht benötigte Kontakte aus Ihrer Adressliste zu streichen. Erhalten Sie eine E-Mail von einem Anbieter, den Sie auf den ersten Blick nicht zuordnen können? Dann verschieben Sie diese E-Mail in den SPAM Ordner und reagieren nicht. Bekommen Sie hingegen den gleichen Hinweis von einem Unternehmen, bei dem Sie regelmäßig bestellen und in Kontakt sind, sollten Sie reagieren und die Akzeptanz bestätigen.

EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Im Laufe der Zeit tragen sich die meisten User auf unterschiedlichen Websites in Formulare und Anmeldungen zum Newsletter ein. Jeder Kundenkontakt muss vom Unternehmen über die DSGVO in Kenntnis gesetzt und somit kontaktiert werden. Sie haben durch diese E-Mail Flut die Chance, wichtige Kontakte von unwichtigen Kontakten zu unterscheiden und zum Beispiel nicht erwünschte Newsletter und Kontaktaufnahmen einfach abzumelden.

Besonderheiten im Rahmen der DSGVU bei Maklerbüros

Auch Immobilienmakler sind an die neue Datenschutzverordnung gebunden. Sind Sie derzeit auf Objektsuche und haben Kontakt mit einigen Maklerbüros? Dann wundern Sie sich nicht, wenn Sie neben dem Exposé eines Wunschobjektes eine externe E-Mail mit einem Widerruf erhalten. Nur wenn Sie diese akzeptieren, kann der Makler für Sie tätig werden und darf Ihnen weiter Angebote unterbreiten. Bei Nichtakzeptanz ist es dem Maklerbüro verboten, Ihre Daten zu verwenden und damit auch, Sie über relevante Objekte zu informieren. Schon durch die Zusendung eines Exposés kommt ein Vertrag zustande, der Ihnen allerdings keine Kosten verursacht. Die Provision fällt erst an, wenn ein Vertrag zustande kommt.

Weiter sollten Sie wissen, dass Sie den Auftrag, also die Kontaktaufnahme mit Ihnen, binnen zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen können. Sollte sich im Widerruf ein verstecktes Auftragsangebot mit Kostenpflicht befinden, handelt es sich nicht um ein seriöses Maklerbüro und Sie sollten keinesfalls auf den Button Akzeptieren klicken.

Der einfache Weg, sein Bewegungslevel im Alltag zu steigern

Bewegungsmangel begünstigt viele gesundheitliche Probleme. Dieser Fakt ist bekannt, dennoch nimmt die Bewegung in der Bevölkerung immer mehr ab. Vieles lässt sich bequem von zu Hause aus erledigen. Die Anzahl der Bürojobs und Tätigkeiten mit einem geringen körperlichen Aufwand steigt und im Haushalt nehmen uns Spülmaschine, Waschmaschine, Küchenmaschine und vieles mehr einen Großteil der Hausarbeit ab. Trotzdem scheint der Alltag zu stressig für regelmäßige sportliche Betätigung. Wer seine Bewegung zwischen Bürojob und Sofa erhöhen möchte, kann dieses in vielen Alltagssituationen mit relativ geringem Aufwand tun.

Schrittzähler zur Kontrolle und Motivation

Sie möchten ab sofort mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen? Dann laden Sie sich zunächst eine der kostenlosen Schrittzähler Apps auf das Smartphone. Die kleinen Helfer sind hervorragend geeignet, um einen Überblick über die Anzahl Ihrer gemachten Schritte am Tag zu erhalten. Sie können individuelle Ziele eingeben. Damit steigt gleichzeitig die Motivation, diese Ziele zu erreichen. Wer das Handy nicht immer dabei hat oder haben will, findet in entsprechenden Uhren oder Fitnessarmbändern gute Alternativen. Haben Sie sich einen Schrittzähler zugelegt, kann es losgehen mit der Umsetzung folgender Tipps.

Bewegung im Alter

Tipps für Autofahrer

Wenn Sie viel mit dem Auto unterwegs sind, kommt die körperliche Bewegung meistens zu kurz. Ein Umstand, der sich nicht immer vermeiden lässt. Doch mit Optimierung kann das Bewegungslevel auch in diesem Fall gesteigert werden. Suchen Sie nicht die nahe gelegene Abstellmöglichkeit für den Wagen. Zeitlich macht es kaum einen Unterschied, ob Sie in erster oder letzter Reihe vor einem Supermarkt parken. Eine gute Gelegenheit ein paar Schritte mehr zu gehen. Wer oft lange Strecken mit dem Auto zurücklegen muss, sollte seine Pausen mit Bewegung füllen. Direkt vom Autositz auf den Stuhl in der Raststätte ist wenig zielführend. Nutzen Sie die Zeit für einen kleinen Spaziergang über den Rastplatz und genießen dabei einen Coffee to go oder ein kühles Wasser.

Tipps für den Büroalltag

Egal ob in einem Bürogebäude oder im Homeoffice: Ein Schreibtischjob in Vollzeit ist bewegungsarm. Werfen Sie Bequemlichkeiten über Bord und stellen Sie sich beispielsweise Ihre Wasserflasche nicht auf den Schreibtisch. Platzieren Sie diese stattdessen in einem Regal, auf der Fensterbank oder an einem anderen Ort, zu dem Sie ein paar Schritte laufen müssen. Auch beim Sitzen kann trainiert werden: Nutzen Sie einen Mini-Trimmer, der unter jeden Schreibtisch passt. In der Mittagspause steht ein kleiner Spaziergang auf dem Plan. Ein Büro, welches nicht im Erdgeschoss liegt, sollte selbstverständlich immer über die Treppe und nicht über den Fahrstuhl erreicht werden.

Tipps im Haushalt

In den eigenen vier Wänden finden sich einige Möglichkeiten, fast unbemerkt mehr Bewegung in die Abläufe des Alltags zu integrieren. Schon morgens beim Zähneputzen bietet sich zusätzliche Bewegungsmöglichkeit: Gehen Sie in der Zeit, einfach im Badezimmer auf und ab anstatt nur vor dem Spiegel zu stehen. Lassen Sie das Tablett beiseite, wenn Sie den Tisch decken. Gehen Sie lieber öfter von der Küche ins Esszimmer, statt alles auf einmal zu transportieren. Gleiches gilt beim Ausräumen der Waschmaschine. Sie benötigen ein paar Vorräte aus dem Keller?

Damit haben Sie die perfekte Möglichkeit für eine kleine Fitnesseinheit. Denn auch hier brauchen Sie einfach statt einmal zwei- oder dreimal gehen. Schon können Sie einige Zusatzschritte verbuchen. Der Mini-Trimmer aus dem Büro eignet sich ebenso für das heimische Sofa. So muss niemand zwischen Lieblingssendung schauen und Fitness machen entscheiden, sondern kann beides kombinieren. All diese Tipps kosten kaum Zeit und sind ohne großen Aufwand gut umsetzbar. Anhand des Schrittzählers wird jedoch schnell deutlich, dass durch die minimalen Veränderungen einige 100 Schritte mehr auf dem Display erscheinen, als es sonst der Fall ist. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Wie Sie Ihr Handy drahtlos aufladen können

Drahtloses Laden ist eine der am meisten nachgefragten Funktionen von Smartphone-Nutzern. IHS berichtete kürzlich, dass die Lieferungen von drahtlosen Stromempfängern im Jahr 2014 nur 55 Millionen Einheiten erreichten und sich im nächsten Jahr mehr als verdoppelten. Es ist leicht zu verstehen, warum: Das Smartphone einfach auf einem Ladepad zu platzieren und sich keine Sorgen um den Anschluss machen zu müssen, ist äußerst bequem, da es dem Benutzer erlaubt, das Aufladen ganz schnell zu vergessen und einfach den ganzen Tag über den voll geladenen Akku zu genießen.

Darüber hinaus stellen viele öffentliche Bereiche, wie z.B. Starbucks, ihren Kunden drahtlose Ladegeräte als zusätzlichen Service zur Verfügung. Der Hauptvorteil der öffentlichen drahtlosen Aufladung besteht darin, dass Benutzer vor böswilligen Angreifern geschützt sind, die normale USB-Ladegeräte so konfigurieren könnten, dass sie das Smartphone infizieren würden. Leider müssen viele Hersteller die drahtlose Ladetechnologie noch in ihre Geräte integrieren, darunter bekannte Marken wie Apple und Sony. Andere, wie z.B. Samsung und LG, bieten optionale Ersatz-Backplates an, die der Kunde gegen Aufpreis erwerben und einfach selbst installieren kann.

Dieser Artikel wird Ihnen helfen, die Vorteile dieser modernen Smartphone-Lademethode zu nutzen, egal welches Telefon Sie besitzen. Es gibt viele Aftermarket-Wireless-Lade-Optionen für fast jedes derzeit erhältliche Smartphone, und sie kosten nicht einmal eine Menge Geld. Denn drahtloses Laden ist nicht viel mehr als ein paar Spulen, die über ein Magnetfeld elektrischen Strom senden und empfangen.

Ein paar Worte der Warnung

Es sollte selbstverständlich sein, dass Sie besonders vorsichtig sein und alles vermeiden müssen, wovon Sie sich nicht sicher sind. Nicht alle kabellosen Ladesysteme und -lösungen sind miteinander kompatibel, daher sollten Sie immer alles überprüfen, um Schäden an Ihrem Gerät zu vermeiden. Allerdings gibt es wirklich keinen Grund, Angst zu haben, da alles sehr einfach und selbsterklärend ist.

Die Grundlagen des drahtlosen Ladens

Drahtloses Laden (auch induktives Laden genannt) ist keine neue Technologie. Tatsächlich wird es seit Anfang der 90er Jahre für chirurgisch implantierte Geräte verwendet, und das Konzept selbst geht auf Nikola Tesla und seine Experimente mit elektromagnetischen Feldern zurück. Wenn Sie sich entschieden haben, eine kabellose Ladematte auseinander zu nehmen, würden Sie feststellen, dass sie einen Stabmagneten mit einer Schleife aus gewickelten Drähten um sich herum verbirgt. Wenn elektrischer Strom durch diese Drähte fließt, erzeugt er ein elektromagnetisches Feld, das die Ladung auf benachbarte Geräte mit einer zweiten Induktionsspule übertragen kann. Das erzeugte Feld ist genauso sicher wie normale Radiowellen und hat keinerlei Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Aber seine geringe Stärke bedeutet, dass die meisten Ladegeräte nur über sehr kurze Distanzen funktionieren.

Aufgrund der in der Regel geringeren Ausgangsleistung der meisten kabellosen Ladegeräte können Sie tatsächlich dazu beitragen, die Lebensdauer des Akkus in Ihrem Smartphone zu verlängern. Moderne Smartphones verfügen über Lithium-Ionen-Akkus, die unabhängig von ihrer Kapazität jederzeit aufgeladen werden können. Dies ist absolut perfekt für viele schnelle Ladezyklen über den Tag mit kabellosen Ladematten an allen wichtigen Stellen. Das einzige wirkliche Negativ ist die geringere Energieumwandlungsrate. Im Vergleich zu physischen Kabeln können Sie damit rechnen, etwas mehr von der gleichen Menge an Batterieladung zu bezahlen. Glücklicherweise wird dies für die meisten Anwender kaum ein Problem sein, da die in Smartphones verwendeten Akkus eine relativ geringe Kapazität haben.

Das letzte, was zu beachten ist, ist die Kompatibilität zwischen drahtlosen Ladetechnologien verschiedener Hersteller. Der Qi-Standard ist heute der beliebteste und wird von Unternehmen wie Philips, Sanyo, Panasonic, Nokia und Samsung verwendet. Aber die Dinge könnten sich in wenigen Jahren ändern, da die PMA-Technologie von Powermat von Google unterstützt wird. Im Moment ist das Qi der richtige Weg.

Drahtloses Laden für Qi-zertifizierte Geräte

Wenn Sie ein Gerät besitzen, das bereits für die Verwendung mit der drahtlosen Qi-Ladetechnologie zertifiziert ist, können Sie sich glücklich schätzen. Einige gute Beispiele für solche Geräte sind das Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Nexus 4-7, Nokia Lumia 920, Nokia Lumia 1020 oder zum Beispiel Nokia Lumia 1520. Der beste Weg, das herauszufinden, ist ein Blick in Ihr Benutzerhandbuch oder eine schnelle Google-Suche, etwa wie man sein Handy kabellos laden kann. Auch die neuen AirPods unterstützen diesen Standard und könne kabellos aufgeladen werden. Im Bereich kabelloses Laden ist aktuell vor allem “Wireless Power Share” für kabelloses Teilen von Akkuladung im Fokus. Einfach ein Qi-fähiges Gerät auf der Rückseite etwa des Galaxy S10 ablegen und es lädt drahtlos auf. Vor allem für Bluetooth-Kopfhörer wie die Galaxy Buds ein interessantes Feature.

Alles, was Sie tun müssen, ist ein kabelloses Ladepad zu kaufen, das Pad an eine normale Steckdose oder einen USB-Anschluss anzuschließen und schon können Sie loslegen. Eine solide Wahl ist das Samsung EP-PG920IBUGUS Wireless Charging Pad mit 2A Wandladegerät. Es wird mit einem hochwertigen 2A-Wandladegerät geliefert und wird mit einer 1-Jahres-Garantiekarte geliefert. Eine weitere großartige Option, besonders für diejenigen, die kein Gerät von Samsung besitzen, ist das Yootech Qi Wireless Charging Pad. Diese einfache, elegante, dreieckige schwarze Matte kommt mit lebenslanger Garantie und einem sehr attraktiven Preis. Last but not least ist anzumerken, dass Ikea, das beliebte schwedische Möbel- und Wohnaccessoires-Geschäft, eine ganze Reihe von Qi-fähigen Produkten anbietet, darunter auch eine Tisch-Lampe. Doch auch viele weitere Geräte können kabellos geladen werden, Apple etwa plant Gerüchten zufolge den Einbau der Qi-Technik in seine kabellosen Kopfhörer “AirPods” – auch viele weitere Kleingeräte, z.B. eine VR-Kamera wie etwa auf 360-Grad-Kamera24.de, wären eine sinnvolle Ergänzung für diese Technik.

7 Profi Tipps – Content-Marketing mit Mehrwert

Professionelles Content-Marketing zählt zu den Erfolgsformeln im Internet. Wenn du im Internet Besucher anziehen willst oder Geld verdienen möchtest, benötigst du fortlaufend attraktiven Content. Content-Marketing ist der direkte Weg zu mehr Besucher und steigert somit dein Umsatz. Mit nützlichen Inhalten lenkst du die Aufmerksamkeit auf dich und dein Angebot. Richtig genutzt besitzt Content-Marketing ein enormes Potenzial. Gleichzeitig setzt die Erstellung und Verbreitung von Inhalten, ob als Text oder Bild, bestimmte Fähigkeiten voraus. Je planvoller und umsichtiger du vorgehst, desto eher werden deine Beiträge gelesen, kommentiert und geteilt. Diese sieben Tipps helfen dir dabei, dich auf die entscheidenden Punkte zu konzentrieren.

1. Kluger Content ist auf den Leser ausgerichtet

Content-Marketing greift im besten Fall die Bedürfnisse der Besucher auf und erfüllt sie, ohne lange Umwege. Schreibe lieber mehr Artikel zu einem Thema, als alles in einem langen Text unterzubringen. Mehrere fundierte Artikel signalisieren nicht nur umfassende Informationen, sondern bieten dem Leser mehr Auswahlmöglichkeiten. So finden deine Besucher schneller das Gewünschte und können nach weiteren Artikeln stöbern. Dein Content sollte dabei stets zielführend sein und von der Überschrift bis zum letzten Satz thematisch relevant sein. Nur informative und nachvollziehbare Inhalte, die auf die Wünsche oder Probleme der Kunden konzentrieren, werden geschätzt und geteilt. Eine spannende Überschrift, eine aussagekräftige Einleitung, eine klare Gliederung und die Konzentration auf die Kernpunkte, wie auch die Einbindung des Lesers, sind die Schlüsselelemente für lesenswerten Content.

2. Packende Inhalte als Motor für dein Content-Marketing

Packenden Content zu produzieren ist viel leichter, wenn du im Vorfeld die wichtigsten Regeln einhältst, egal ob du einen Textbeitrag, eine Grafik oder ein Video erstellst. Damit dein Content gut ankommt und dir zu mehr Lesern oder Käufer verhilft, solltest du auf diese Punkte achten:

– Das Thema muss für deine Leser relevant sein.
– Dein Content konzentriert sich auf ein Thema.
– Deine Beiträge sind anschaulich und übersichtlich präsentiert.
– Keywords werden sinnvoll genutzt.

Deine Inhalte müssen die Erwartungen der Leser erfüllen. Ist das Thema sofort erkennbar? Ist dein Content auf das jeweilige Medium zugeschnitten? Social Media Postings eignen sich gut als Anlockmittel, während Blogartikel Themen ausführlich darstellen. Ein gutes Beispiel für erfolgreiches Online Marketing ist MegaMillions spielen und gewinnen auf https://www.onlinelottovergleich.de.

3. Wähle das optimale Content-Format

Content-Marketing verfolgt immer einen Zweck, aber welchen? Entscheide dich was du mit deinem Text, Video oder andere Formate erreichen möchtest. Erleichtere es deinen Interessenten dir zu folgen beziehungsweise die Botschaft zu verstehen, indem du die richtigen Signale setzt und passende Schlagwörter benutzt. Möchtest du mehr Besucher an dich binden durch hilfreiche Inhalte? Notiere dir dein Hauptanliegen zunächst in wenigen Stichwörtern. Das ist dein Grundgerüst für die Ausarbeitung. Welche Keywords kannst du als Anreiz verwenden? Wo liegt der Vorteil für deinen Besucher? Welche Informationen sind wichtig? Welches Content-Format transportiert deine Botschaft am besten? Wenn dein Anliegen erklärungsbedürftig ist, dann eignet sich zum Beispiel ein Ratgeber oder ein Video.

4. Bringe Abwechslung in dein Content

Du hast deinen eigenen Stil bei der Content-Erstellung, dennoch könntest du verschiedene Formate und Herangehensweisen wählen und dadurch deine Beiträge beleben. Wenn du bisher viele Texte geschrieben hast, dann versuche es mal mit visuelle Medien. Spannend ist auch ein Perspektivwechsel. Interviewe zum Beispiel einen Blogleser oder Blogger-Kollegen. Oder schreibe einen Artikel darüber, was du von anderen gelernt hast. Du könntest auch einen persönlichen Bericht über deine besten Fehler schreiben oder so etwas. Nutze auch ältere Artikel als Anregung für neuen Content.

5. Schöpfe deine Content-Marketing Möglichkeiten aus

Inhalte lassen sich herrlich verwandeln und für verschiedene Plattformen verwenden. Ausschnitte oder Zitate aus deinen Blogartikeln, Videos, Webinare eigenen sich für Tweets oder für Postings auf Facebook und Google+. Teile deine Content-Beiträge auf möglichst vielen Wegen. Poste aber nicht auf alle Plattformen den gleichen Text oder eine kurze Vorschau davon. Nutze unterschiedliche Auszüge oder Bilder als Lockmittel. Denke dir möglichst auch verschiedene Titel aus. Wiederhole die Bewerbung in regelmäßigen Abständen. Entwickele neue Content-Formate aus einem Artikel, wie zum Beispiel ein Schaubild oder ein Podcast aus einem Textbeitrag oder umgekehrt.

6. Texte, Bilder und Videos optimieren – Keywords, Links, Kommentare

Bevor du dein Content teilst, kümmere dich um die Optimierung. Dabei geht es nicht nur um die Auswahl und Platzierung von Keywords, sondern auch um das Verfassen von Metabeschreibungen und die Linkplatzierung. Du baust natürlich Links zu deinem Blog oder andere Beiträge ein, aber auch die Verlinkung auf die von dir genutzten Quellen darf nicht fehlen. Damit hast du eine indirekte Möglichkeit auf deine Beiträge aufmerksam zu machen. Denn die von dir verlinkten Personen bzw. Seiten werden sich wahrscheinlich deinen Content anschauen und gegebenenfalls empfehlen. Weiterhin kann es sich lohnen indirekt Werbung für dich und dein Blog zu machen. Dafür eignen sich Foren und Gruppen, an denen du dich beteiligst. Überhaupt ist der Austausch über Social Media wertvoll, um Beziehungen aufzubauen oder diese zu vertiefen

7. Content Marketing regelmäßig kontrollieren und optimieren

Wie wirkungsvoll dein Content-Marketing ist, zeigt sich bei der Erfolgsmessung mit Webanalyse-Tools zur Messung verschiedener Kennzahlen. Schnell kannst du erkennen welche Inhalte oder Content-Formen besonders oft angeklickt und geteilt wurden. Das liefert dir Hinweise für die zukünftige Produktion von Medieninhalten. Analysiere andererseits auch die Texte oder Videos, die nur wenig Klicks erhalten haben. Möglicherweise macht hier eine Optimierung oder eine komplette Überarbeitung Sinn, aber nur wenn das Thema generell Anklang findet.

Casino Affiliate Programme

Das Kasinopartnerprogrammverzeichnis enthält alle Online Kasinopartnerprogramme, die für die Förderung von Online Kasinos weltweit verantwortlich sind. Jedes Partnerprogramm wird von unseren Experten überprüft und bewertet und nach unserem speziellen Bewertungssystem sortiert. Darüber hinaus bieten wir auch anderen Partnern die Möglichkeit, sich direkt hier anzumelden und von dem unvergleichlichen Ruf zu profitieren, den AskGamblers unter den Kasinopartnerprogrammen hat.

Was sind Affiliate-Programme?

Affiliate-Programme sind Unternehmen, die Affiliate-Marketing nutzen, um ihre Casinomarken weltweit zu bewerben. Folglich ist es sicher, zu sagen, dass der Erfolg eines Onlinekasinos groß vom Kasinopartnerprogramm und vom Verkehr abhängt, den sie senden.

Um genau zu sein, Affiliate-Marketing ist eine Art von Performance-basiertes Marketing, in dem ein Unternehmen belohnt ein oder mehrere Partner für jeden Besucher oder Kunden, die durch die Affiliate-Marketing-Bemühungen. Aufgrund der Tatsache, dass dieses Modell von der Mehrheit in der Branche verwendet wird, hat es die Art und Weise geprägt, wie Casinos nach oben oder unten steigen.

Einige Online Marketer wählen die Casinos, die nur auf projizierten Profiten basieren, jedoch verwenden die meisten Kasinos’ Geschichten, um teilweise festzustellen, ob sie eine vertrauenswürdige Einrichtung sind, zum zu annoncieren. Da Affiliates auch die primäre Quelle der Vermittlung zwischen einem unzufriedenen Spieler und seinem Casino sind, sollten sie in der Lage sein, ihrer Marke zu vertrauen und zu ihr zu stehen.

Wie sind die Zahlungsmodalitäten?

Anstatt ihre eigenen Werbekampagnen durchzuführen, bieten die meisten Online-Casinos privaten Werbetreibenden Provisionen für das Senden von Traffic auf ihre Website an. Die meisten Casinos verwenden Umsatzanteile, um Partner zu bezahlen, aber einige entscheiden sich für ein Cost per Acquisition (CPA)-Modell.

Daher verdienen Affiliates eine Provision basierend auf ihrer Leistung, d.h. dem Gewinn, der durch den von ihnen gesendeten Traffic generiert wird. Die Provision wird am häufigsten auf der Grundlage des Nettoumsatzanteils berechnet, der durch Abzug von betrügerischen Transaktionen, Werbekosten und anderen Gebühren vom Bruttoumsatz berechnet wird.

Einige Affiliate-Programme haben eine negative Übertragungsrichtlinie, was bedeutet, dass der negative Saldo in Ihrem Affiliate-Programm auf den oder die folgenden Monate übertragen wird, bis er auf Null gesetzt wird. Wir empfehlen allen Affiliates, keine negativen Übertragungsprogramme zu suchen und jeden Monat “neu” zu beginnen.

Bei Affiliate-Programmen, die mehr als eine Marke repräsentieren, kann die Bündelung ein Nachteil sein, denn sie bedeutet, dass alle Spieler und die erwirtschafteten Einnahmen unter einem Dach zusammengefasst sind. Die beste Option ist, Affiliate-Programme ohne Bündelungspolitik zu wählen.

Was ist Sub-Affiliation?

Zusätzlich zu den Provisionen, die auf Verkäufen, Klicks oder Leads von ihrer eigenen Website basieren, können Affiliates auch eine Provision erhalten, die auf der Aktivität anderer Affiliates basiert, die sie auf die Händler-Website verweisen. Diese werden als Sub-Affiliate Deals bezeichnet.

Umfangreiche Liste der Affiliate-Programme

Für diejenigen, die an einem Partnerprogramm teilnehmen möchten, ist dies der perfekte Ort. Stöbern Sie durch, um einen neuen Partner zu finden, und da die Programme nach unserem ausgeklügelten Algorithmus sortiert sind, sollten Sie von vorne anfangen.

 

Joachim Löw akzeptiert ‘zufälliges’ Deutschland auf dünnem Eis nach Mexiko-Verlust

Joachim Löw nahm an, dass seine Titelverteidiger nach der Niederlage der Gruppe F gegen Mexiko in Moskau “fahrlässig” und “zufällig” waren. “Das nächste Spiel ist entscheidend für uns, wir müssen es gewinnen”, sagte Löw über eine Mannschaft, die ihr Eröffnungsspiel bei einer Weltmeisterschaft zum ersten Mal seit 1982 verloren hatte.

Mexikos Hirving Lozano betäubt Weltmeister Deutschland für brillanten Sieg

Nicht, dass die Vorzeichen zu schlecht wären: Westdeutschland erreichte dabei das Finale. Doch im Luzhniki-Stadion erlebte Löw nach dem Spiel einen unerwartet feindlichen Empfang. Die Sportwettenanbieter haben sofort reagiert und die quoten korriegiert.

Gefragt wurde nach einer Auswahl, die in der ersten Hälfte unausgewogen aussah, und nach der Leistung von Joshua Kimmich, der zeitweise auf der deutschen Rechten überrannt wurde. Ein Lokaljournalist schlug sogar vor, dass Löw die junge Mannschaft, die letztes Jahr nach Moskau gekommen war, mitbringen sollte, um bei einem Halbfinalsieg im Konföderationen-Pokal gegen die gleichen Gegner mit so viel Elan zu spielen.

Der Kontrast zu Mexiko-Manager Juan Carlos Osorio war nach einem der besten Siege des Landes tief greifend. “Wir versuchen, Freude zu machen”, sagte Osorio. Und das war eine äußerst unterhaltsame Show des Konterfussballs, die von einer starken mexikanischen Unterstützung begeistert aufgenommen wurde.

Für Osorio war der Sieg mehr eine Frage der Planung als des Adrenalins, denn er sprach offen über seine langjährige Absicht, auf deutschen Schwachstellen zu spielen. “Wir hatten vor sechs Monaten geplant, zwei schnelle Spieler auf den Flügeln zu haben”, sagte er. “Wir wählten Hirving [Lozano, den einzigen Torschützen des Spiels], unseren schnellsten Spieler, und Miguel Layún, einen offensiven Mittelfeldspieler.
Mexiko spielt für die Liebe zum Sieg, um einen ihrer größten Siege zu besiegeln.

“In der ersten Hälfte haben wir es heute geschafft, sie mehrmals auf den Tresen zu schlagen. Wir hätten früher treffen können. Bei allem Respekt, wir waren ihnen überlegen. In der zweiten Hälfte griffen sie mehr an und machten die Auswechslungen, zu denen sie neigen. Wir hatten uns auf den Einsatz von Mario Gomez im Angriff vorbereitet. Wir übten die Verteidigung mit vier Verteidigern und drei Spielern an der Spitze, und so hätten wir fast ein zweites Tor erzielt. Ich bin sehr zufrieden mit dem, was wir getan haben.

“Für die Spieler von heute lautete die Devise, um die Liebe zum Sieg zu spielen, nicht um die Angst zu verlieren. Und genau das haben sie getan. Sie spielten mit echtem Mut.” Wir empfehlen Ihnen hier zu den Artikel über Apps.

Löw, dessen Mannschaft am Samstag gegen Schweden antreten musste, war natürlich düsterer, da er Mexiko unterschätzt hatte und darauf bestand, dass seine Spieler in guter körperlicher Verfassung sind. “Es ist sehr enttäuschend und sehr üblich”, sagte er. “In so vielen Turnieren, bevor wir das erste Spiel gewonnen haben. Aber damit müssen wir uns auseinandersetzen. Im nächsten Spiel müssen wir viel besser sein.” Mehr zum Thema Sportwetten finden Sie auf Binary24.

 

West Bromwich Albion – Arsenal London

Zum Abschluss der Premier League 2017 muss Arsenal London am Sonntag (31.12.) um 17.30 Uhr im The Hawthorns beim Abstiegskandidaten West Bromwich Albion antreten. Die Gunners wollen beim klaren Außenseiter ihrem Trainer Arsene Wenger einen Sieg zum Rekord – es ist das 811. Spiel für den Franzosen an der Seitenlinie der Gunners – schenken.

  • Tipp: 2
  • Wettbewerb: Premier League
  • Datum: 31.12.2017
  • Zeit: 17:30 Uhr
  • Beste Quote: 1,75 bei Cashpoint
  • Einsatz: 10 €
  • Return: 17,50 €

Ausgangslage: Arsenal will oben dran bleiben, West Brom unten raus

Seit vier Spieltagen hat der FC Arsenal nicht mehr verloren – allerdings dabei auch dreimal durch Unentschieden wichtige Punkte liegen lassen. Dementsprechend rangieren Özil & Co. vor dem letzten Spiel des Jahres nur auf dem sechsten Tabellenplatz. Trainerlegende Wenger wird gegen Wes Brom den Rekord von Sir Alex Ferguson bei Manchester United brechen und sich alleine in den Geschichtsbüchern der Premier League verewigen – mit einem Sieg seiner Mannschaft? Die Hausherren sind mit 15 Punkten Vorletzter und haben in 20 Spielen erst 14 Tore erzielt. Keine guten Zahlen aber können die Baggies trotzdem Wenger & Co. die Tour vermiesen?

West Brom: Der letzte Sieg liegt schon sehr lange zurück

Am 19. August konnte West Bromwich Albion den perfekten Saisonstart mit sechs Punkten bejubeln, als man nach einem Heimsieg gegen Bournemouth auch das Auswärtsspiel beim FC Burnley mit dem gleichen Resultat gewann. Niemand hätte wohl damals darauf getippt, dass dieser Erfolg im Hochsommer gleichzeitig der letzte Erfolg im Kalenderjahr 2017 sein könnte. Seit 18 Ligaspielen warten die Baggies nun schon auf einen Dreier, oftmals war man dicht dran, was die neun Remis belegen. Doch alles hilft nichts, denn die bittere Realität heißt Tabellenplatz 19. Immerhin ist der Rückstand (drei Punkte) auf das rettende Ufer noch überschaubar für die Elf von Alan Pardew, der seit Ende November das Sagen bei West Brom hat. Besonders die fehlende Torgefahr (erst 14 Treffer) bereiten dem Coach Sorgen, denn bekanntlich gilt im Fußball die Regel: „Ohne Tore keine Punkte!“ Klappt es ausgerechnet im letzten Spiel des Jahres mit einem Dreier?

Arsenal London: Auswärts muss man stabiler werden?

Die Gunners gehen mit einem 3:2-Sieg bei Crystal Palace im Rücken in die Partie beim nächsten Abstiegskandidaten. Dank dieses Erfolgs, den der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi und Alexis Sanchez per Doppelpack sicherstellten, bleibt man zumindest auf Tuchfühlung zu Platz 4, der es diese Saison ja mindestens werden soll. Dafür muss jetzt aber der nächste Auswärtssieg her, was kein Selbstläufer werden dürfte, denn besonders auf fremden Platz haben die Gunners in dieser Spielzeit schon mehrfach gepatzt. Weitere Ausrutscher sind daher zwingend verboten, wenn es am Saisonende wirklich mit der Rückkehr in die Königsklasse – da wo Arsenal sich nach eigenem Selbstverständnis sieht – klappen soll.

Unser Wett-Tipp: Arsenal setzt den Aufwärtstrend fort

Das 3:2 im kleinen Londoner-Derby unter der Woche hat gezeigt, dass es aufwärts geht bei Özil & Co. West Bromwich Albion ist und bleibt weiterhin Punktelieferant und daher gehen wir davon aus, dass die Gunners nachlegen. Tippen Sie daher bei Cashpoint auf Auswärtssieg und nehmen Sie an Silvester noch ein bisschen Wettgewinn (1,75-Quote) mit. Alles Weitere in diese Ladbrokes Testbericht.

Was hat man von der technischen Analyse?

Was bringt einem die technische Analyse?

Wenn man traden will, dann will man in der Regel auch Geld dazu verdienen, denn ansonsten würde man sich auch nicht damit beschäftigen, wenn man nicht die Intention dahinter hätte, auch etwas mehr damit zu machen und genau aus diesem Grund sollte man sich gerade am Anfang ein System schaffen, was auch wirklich funktioniert. Es macht keinen Sinn, wenn man einfach mal nach Lust und Laune tradet, da man dabei immer an seine Grenzen stoßen wird und auch der Markt an sich nicht mitspielen wird. Man kommt auch beim Geld verdienen nicht voran, da es immer etwas anderes ist. man muss dabei auch sagen, dass man schon eine Weile dabei sein muss, um zu verstehen zu können, wo man ansetzen sollte und wovon man auch die Finger lassen sollte, denn nur weil etwas auf dem Charter als einen angeblichen Trend angezeigt wird, dann bedeutet es noch lange nicht, dass es unbedingt ein Trend sein muss. Doch welcher Trading Indikator ist der Beste?

Es kann auch ein Zufall sein und vor allem, wenn man mit verschiedenen Währungsformen handelt, ist es wichtig, dass man selber noch mal einen blick über alles wirft, denn dann kann man sich auch wirklich sicher sein, ob etwas gut funktioniert, oder ob man lieber zu einem Traden greifen sollte. Es gibt viele verschiedene Trades und, wenn man sich zum Beispiel für das Kurzzeit Traden entscheidet, dann kann es sein, dass man jede Minute eine neue Möglichkeit bekommt sich ein Vermögen auf zu bauen. Bevor man jedoch zu dieser Art von Trading über geht, sollte  man sich noch selber überlegen wie man die ganze Sache angehen möchte und das kann komplett unterschiedlich sein. Es kann sein, dass Sie am Anfang noch nicht genau wissen, ob es sich um einen Trend handelt oder nicht, aber das lässt sich mit der technischen Analyse sehr einfach lösen. Alles, was Sie brauchen ist ein Charter. Sie finden diesen Charter  mittlerweile bei so gut wie jedem Broker, da die Broker selber diesen zur Verfügung stellen und, wenn das nicht der Fall ist, dann kann man sich diesen auch ganz einfach als Tool im Internet herunter laden. In der Regel sollte dieser Charta auch kostenlos sein. Sie wollen beim Traden erstmal einen guten Einstieg finden und genau deswegen sollten Sie erst mal schauen, wo man gut einsteigen kann. Sie nehmen sich also einfach einen bestimmten Bereich und untersuchen diesen dann genau. Der Charter zeigt Ihnen dann, was diese verschiedenen Schwankungen zu bedeuten haben, denn das kann man selber am Anfang noch nicht wissen. Mit Charts erfolgreich traden können Sie mit einer Vielzahl von Brokern. Unser Tipp 365. Direkt zum Test >>

Wie sollte man mit diesen Schwankungen umgehen?

Das kommt ganz darauf an mit was Sie traden wollen. Wenn es sich dabei um eine Form handelt, wo Sie schnell entscheiden müssen, dann sollten Sie den Markt sowie in und auswendig kennen und dann macht es auch keinen großen Sinn, dass Sie einen Charter benutzen. Der Charter alleine reicht in den meisten Fällen, aber nicht aus. Gerade wenn man mit Währungsreformen handeln will, ist es wichtig, dass man immer wieder auch selber ein Auge darauf wirft und auch sich mal die Börsennachrichten anschaut. Vielleicht machen das so viele Menschen nicht so gerne, aber man wird bemerken, dass man dadurch ein viel besseres Vorwissen hat und somit auch viel bessere und klarer entscheidungen treffen kann.

Ein Trend, der auf dem Charter wie ein Trend aussieht, muss es nämlich noch lange nicht sein. Wenn man diese Form, jedoch in der Vergangenheit schon oft so gesehen hat, dann kann man davon ausgehen, dass es einer ist. Wenn man schon ein bisschen länger dabei ist, dann kann man das super einfach und schnell heraus finden und wird auch heraus finden, dass man nicht mehr solche Schwierigkeiten damit haben wird den Markt zu verstehen und heraus zu finden, ob man auf diesen Trend setzen soll oder nicht, denn das kommt sehr oft mit Erfahrung und diese muss man erst mal im Trading sammeln, bevor man heraus finden kann, ob man wirklich traden kann, oder nicht. Die technische  Analyse soll Ihnen nur einen Überblick über die verschiedene Möglichkeiten geben, die Sie haben, aber es ist noch lange kein völliger Ersatz dafür, dass Sie einfach alles machen können und damit dann beim Traden gewinnen, denn die Trader unserer heutigen Zeit zeigen, dass es momentan nur noch darauf ankommt, dass man seine eigenen Fähigkeiten weiter entwickelt, denn dadurch wird man es ganz unabhängig von den ganzen Tools und Werkzeugen, die man in der Traderszene bekommt, es schaffen sich ein tolles Repertoire an Fähigkeiten zusammen zu stellen und ist nicht mehr so abhängig. Wir empfehlen 888. Zum Test >>

Mit Schreiben Geld verdienen – was geht und wie es geht!

Mit Schreiben Geld verdienen – viele Menschen hegen diesen Traum. Nur wenige haben sich diesen bisher erfüllt oder erfüllen können. Und das obwohl das Web 2.0 es uns so leicht wie niemals zuvor macht. Auch, weil viele einfach nicht wissen, wie sie ihren Traum verwirklichen sollen, weil sie sich der gebotenen Möglichkeiten nicht bewusst sind.

Wenn Sie zu jenen Menschen gehören, die gerne mit dem Schreiben Geld verdienen würden, sollten Sie unbedingt weiterlesen. Im Folgenden gebe ich Ihnen die wichtigsten Grundlagen zum Thema und zeige Ihnen Wege auf, die Sie in die Lage versetzen werden, Ihren Traum zu erfüllen.

Mit dem Schreiben Geld verdienen

Ödet Sie Ihr Angestellten-Dasein einfach nur noch an? Würden Sie viel lieber kreativ werden, Ihre Gedanken und Geschichten zu Papier bringen und mit schreiben Geld verdienen? Was hindert Sie daran dies einfach zu tun? Ist es die Angst vor einem Scheitern? Die Furcht vor den Reaktionen Ihres sozialen Umfeldes oder wieder einmal das liebe Geld?

Wie auch immer Ihre Antwort ausfällt, ich lasse sie nicht gelten! Denn sie ist doch nur eine Ausrede.

Scheitern kann man immer. Wenn sich der eigene Traum nicht erfüllen sollte, dann ist das Pech, aber kein Grund es nicht wenigstens versucht zu haben. Familie, Freunde und Kollegen mögen Sie für Ihren Traum vielleicht verhöhnen und verspotten, kritisieren und für völlig bescheuert halten.

Und? Sollen Sie doch! Sie sind in erster Linie nur sich selbst Rechenschaft schuldig. Machen Sie Ihren Liebsten deutlich, wie wichtig Ihnen Ihr Traum ist und Sie nur weniges glücklicher machen könnte, als die Erfüllung Ihres Zieles mit dem Schreiben Geld zu verdienen.

Sollten Sie wiederum auf die Einkünfte aus Ihrem Job nicht verzichten können, ist das nicht weiter dramatisch. Schließlich kann man sich auch im Nebenberuf seine neue Karriere Schritt für Schritt aufbauen.

Neue Publikationsformen und Vermarktungsmöglichkeiten

Die Chancen auf Erfüllung Ihres Traums stehen heutzutage jedenfalls besser als jemals zuvor. Diverse Publikationsformen und Vermarktungsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren neu herausgebildet und ermöglichen es auch Menschen ohne journalistische Ausbildung, frei vom Gutdünken von Verlegern und Redakteuren zu agieren, schreiben und Geld zu verdienen.

Das Ihr Traum keiner bleiben muss, zeigt meine eigene Geschichte. Als ich im Januar 2010 erstmals einen Text via Suite101.de im Internet publizierte, hatte ich zwar darauf gehofft aber niemals ernsthaft daran geglaubt, dass ich heute meinen Lebensunterhalt durch Online-Publikationen bestreiten, mit schreiben Geld verdienen würde.

Träume sind dazu da, um sie sich zu erfüllen!

Der Möglichkeiten mit dem Schreiben Geld zu verdienen gibt es jedenfalls viele. Angefangen bei Online-Magazinen und Blogs über E-Books und Dienstleistungen bis hin zum klassischen Buch- und Verlagsgeschäft, ist für ziemlich jeden Freund des geschriebenen Wortes etwas dabei:

Online-Magazine

Online-Magazine trumpfen in erster Linie durch vergleichsweise geringe Einstiegsbarrieren auf. Wer bei Suite101.de, Pagewizz und Konsorten mitmischen will, braucht sich nur anzumelden, Entwürfe einzureichen oder kann sofort mit dem Verfassen eines ersten Beitrags loslegen.

Reich wird man mit solchen Portalen nicht. Selbst für ein Taschengeld braucht es viele Artikel. In lukrativen Nischen kommt natürlich mehr herum. Aber nicht viel, da ja die Betreiber der Portale ebenfalls ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Nichtsdestotrotz erfüllen Online-Magazine Ihren Zweck.

So können Sie hier ohne großen Aufwand eruieren, was bei Lesern ankommt und wie es um Ihre Schreibfertigkeiten steht. Sie lernen wie es ist regelmäßig zu schreiben und können für den “Ernstfall” proben.

Davon abgesehen gibt es viele Autoren, die sich durch Ihre Veröffentlichungen auf den Plattformen solcher Online-Magazine einen Namen machen, Auftraggeber und Jobs für sich gewinnen können.

Tipp: Wagen Sie den Sprung ins Wasser und versuchen Sie sich als Autor für ein Online-Magazin. Die Erfahrungen, die Sie dort sammeln, sind überaus wertvoll.

Blogs

Schreiben und Geld verdienen – diese beiden Ziele lassen sich in Form eines Blogs sehr gut vereinbaren. Selbständig 2.0 ist ein gutes Beispiel dafür. Hier stehen die monatlichen Einnahmen mittlerweile bei 1.500 Euro.

Es hat viel Arbeit und Zeit gekostet um so weit zu kommen, das will ich nicht verschweigen oder gar schönreden. Lohnenswert ist es allemal. Wer das Bloggen richtig angeht, kann sich mit der Zeit ein wertvolles Artikelportfolio aufbauen. Der Nutzen ist vielfach.

So können Sie sich auf diese Weise als Experte für Ihr Themengebiet etablieren. Nebenbei wird Ihr Blog immer wertvoller. Da Ihre Präsenz im Idealfall in den Suchergebnissen von Google und Co. immer weiter wächst, die Leserzahlen steigen, Textanzeigen von AdSense, Affiliate-Links oder Werbebuchungen mehr Geld einbringen.

Aufeinander aufbauende Blogbeiträge und Artikelreihen können wiederum als Grundlage für E-Books genutzt werden. Diese bringen nicht nur weitere Einnahmen, vielmehr können sie auch zur Erschließung weiterer Blogleser dienen.

Tipp: Zum Geld verdienen mit Blogs sind hier schon viele Artikel erschienen. Grundlegende Informationen erhalten Sie in der Beitragsreihe zum Thema. Wenn Sie es gerne kompakter oder ausführlicher hätten, können Sie sich auch gerne das E-Book zur Serie “Blogverdienst” oder das hervorragende Werk meines Kollegen Michael Firnkes “Blog Boosting” bestellen.

E-Books

Online-Magazine und Blogs sind zugegebenermaßen nicht die besten Anlaufstellen um fantastische Geschichten und herzergreifende Gedichte gewinnbringend an die Frau und den Mann zu bringen. E-Books eignen sich hierfür viel besser.

Amazons Kindle-Shop, Apples iBook-Store und viele weitere Plattformen haben den “Indies”, den freien, unabhängigen Autoren eine unschätzbar wertvolle Gelegenheit an die Hand gegeben, die es auch Ihnen erlaubt Ihre Geschichten oder Ihr Fachwissen aufzuschreiben und damit Geld zu verdienen.

Auch Unbekannte haben dadurch die Möglichkeit über Nacht zum gefeierten Bestellerautor aufzusteigen, wie “Der Bücherprinz” Ruprecht Frieling in seinem E-Book “WIE MAN ERFOLGREICH E-BOOKS VERKAUFT. Exklusivinterviews mit Top-Autoren” festhällt.

Der Regelfall ist dies natürlich nicht. Und wer sich nicht zu vermarkten versteht, wird es wirklich schwer haben. Zumal immer mehr Menschen sich in diesem Geschäft versuchen. Aufwändig ist es allemal.

Bequemer ist da der Weg, den viele Internetmarketer mit eigens aufgesetzten Verkaufsseiten gehen.

Tipp: Einen Erfahrungsbericht einer Quereinsteigerin, die sich in diesem Jahr selbständig gemacht hat und nun mit schreiben Geld verdient, erhalten Sie in diesem Artikel meiner geschätzten Kollegen Kirsten Wendt. Eine ausführliche Anleitung zum Verkauf von E-Books auf Amazon erhalten Sie wiederum von Ruprecht Frieling in diesem Werk.

Dienstleistungen

Blogs und E-Books bringen nur wirklich dann Geld ein, wenn man sich auch darauf versteht, diese zu vermarkten. Es braucht viel Arbeit und Zeit, um sich dort zu etablieren und ein stabiles Einkommen zu erwirtschaften.

Falls Sie sich dies nicht antun wollen beziehungsweise können oder wenn Sie zu jenen Menschen gehören, die gar nicht mit ihren Texten in Verbindung gebracht werden dürfen, sondern einfach nur schreiben und Geld verdienen wollen, können Sie als Dienstleister tätig werden.

Auch als freier Texter kann man sich ein ansehnliches Einkommen erwirtschaften. Pressemitteilungen, Blogtexte, Werbetexte, Verkaufstexte, Übersetzungen werden Tag für Tag mannigfach eingekauft. Auf Portalen wie Content.de und Textbroker.de werden Sie mit unzähligen Auftraggebern zusammengebracht und können sich Ihre Aufträge aussuchen.

Einfach haben Sie es hier dennoch nicht. Die Vergütung fällt nämlich vergleichsweise bescheiden aus. Wenn Sie doch etwas mehr Ressourcen in die Vermarktung stecken wollen, können Sie eine unabhängige Agentur für Textdienstleistungen aufbauen und deutlich bessere Löhne einfordern. Bei dieser Mission ist ein gut laufender Blog freilich eine große Hilfe.

Ich selbst durfte mich in den vergangenen Monaten einer stetig wachsenden Anzahl an Aufträgen erfreuen, obwohl meine Vermarktungsaktivitäten sich nur auf meine Blogs beschränken.

Tipp: Schon vor zwei Jahren habe ich mich der Situation und den Möglichkeiten für Texter gewidmet. Über das Geld verdienen als Texter, wie auch der Auftragsakquise.

Zeitungen, Magazine und Bücher

Der klassische Journalismus, die Arbeit für Zeitungen und Magazine, ist und bleibt für viele Menschen, die schreibend Geld verdienen wollen, ein erstrebenswertes Ziel. Der Wunsch für ein renommiertes Blatt zu arbeiten ist weit verbreitet. Tatsächlich sind Quereinsteiger in diesem Metier keine Seltenheit.

Ohne Weiteres gelangt man hingegen nicht an Aufträge, geschweige denn an eine Festanstellung. Ohne konsequente Eigenvermarktung ist hier ebenfalls nicht viel zu erreichen. Die vorher genannten Möglichkeiten zum Schreiben und Geld verdienen sind hierfür eine gute Grundlage.

Das Knüpfen von Kontakten zu Redakteuren und Verlagsverantwortlichen via Xing, LinkedIn oder über Rezensionen ist nicht weniger hilfreich. Besonders wenn Sie den Traum von einem eigenen Buch hegen, das Sie Ihren Händen halten wollen. Es ist ein mächtiger Traum, der viele Menschen Dummheiten begehen lässt.

Sie wenden sich an zwielichtige “Verlage” und zahlen Geld dafür, damit diese Ihr Buch herausgeben. Lassen Sie sich nicht auf solche Abzockereien ein! Es gibt viele ehrliche Verlage da draußen, die auf gute Stoffe warten und diese verlegen wollen.

Tipp: Ein professionelles Auftreten ist das A und O für erfolgreiche Publikationen jeder Art. Michael Firnkes hat mit “Professionelle Webtexte: Handbuch für Selbstständige und Unternehmer” ein sehr interessantes Buch zum Thema geschrieben.

Von Copycats und erfolgreichen Gründungen

Gut kopiert ist halb gewonnen. Frei nach diesem Motto agieren viele Existenzgründer. Es braucht nicht immer eigener Innovationen um ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, wie die berühmt-berüchtigten Samwer-Brüder regelmäßig unter Beweis stellen.

Mehr dazu im Folgenden. Existenzgründung mit Copycats

Seien wir ehrlich: Selbst in der hochgelobten, vor kreativer Energie sprühenden Startup-Szene sind wirkliche Neuerungen überaus selten. Warum auch?

Man braucht das Rad nicht immer wieder neu zu erfinden, um ein erfolgreiches Unternehmen auf die Beine zu stellen. Schon kleine Veränderungen eines etablierten Geschäftskonzeptes genügen dafür.

Selbst die  Eins-zu-eins-Übernahme bewährter Ideen ist kein Verbrechen. Vielmehr ist die Gründung solcher geklonter Unternehmen, die sogenannten Copycats, gängige Praxis in allen Branchen und Bereichen.

So mancher kristisiert dieses Vorgehen scharf und bemängelt, dass diese hierzulande viel zu häufig geschehe. Stattdessen solle man sich doch ein Beispiel an der US-amerikanischen Gründerszene nehmen.

Als ob man auf der anderen Seite des Atlantiks keine Marktbeobachtung betreiben und sich inspirieren lassen würde. ;-)

Nein, Copycats gibt es überall und wesentlich länger als jeder einzelne von uns hier auf Erden wandelt. Die Märkte sind groß genug für mehrere Mitbewerber und die Gründungen auf Basis der Konzepte-Klonung erweisen sich schlicht und ergreifend als vorteilhaft sowie besonders erfolgreich.

Die Vorteile der Konzeptklonung

Die mühselige und schwierige Ideenfindung fällt weg. Das bedeutet nicht nur weniger Aufwand sondern spart enorm viel Zeit.

Die eigentliche Umsetzung kann deutlich früher und schneller erfolgen. Und natürlich auch leichter, da Technik sowie Logistik sich bereits bewährt haben und übernommen werden können.

Versierte Fachleute für die Realisierung zu finden, ist nicht sonderlich schwer. Ein weiterer Vorteil: Es lassen sich ohne weiteres aussagekräftige Rückschlüsse für das zu erwartende Potenzial ziehen, die Investitionshöhe leichter abschätzen.

Klingt nach einem idealen Konzept für Existenzgründer, oder?

Wenn Sie dieses Thema interessant finden, sollten Sie ein Auge auf die aktuelle Ausgabe von INTERNETHANDEL werfen. Das Online-Magazin der Plattform Internethandel.de widmet sich in der Titelreportage genau diesem Thema.

Erläutert wird hier das Prinzip und die Definition einer Copycat, bekannte Beispiele aus der Praxis vorgestellt und noch umfassender auf die Vorteile eingegangen, die das Konzept mit sich bringt.

Natürlich wird auch das Gründungsmodell ausführlich erläutert und aufgezeigt, wie man bei der Gründung einer erfolgreichen Copycat vorgehen sollte.

Weitere Themen: Xing, DaWanda, ACTA, Ladezeiten

Die Titelreportage ist längst nicht alles, was uns die Redakteure des Magazins in diesem Monat zu bieten haben. So wird unter anderem das Business-Netzwerk XING vorgestellt.

Gespickt mit allerlei Praxiswissen erfahren Sie in diesem Beitrag wissenswertes und hilfreiches zum erfolgreichen Einstieg, zur strategische Kundengewinnung und dem systematischen Aufbau von Geschäftskontakten über die Plattform.

Der regelmäßige Bericht aus der Startup-Szene kommt dieses Mal aus der Gründerhauptstadt Berlin. Ein interessantes und anregendes Portrait über DaWanda. Der Marktplatz für Selbstgemachtes wurde 2006 gegründet und gehört längst zu den festen Größen im deutschen Online-Handel.

Die aktuelle Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA 2012) ist ein weiteres Thema dieser Ausgabe. Im Fokus stehen hier die Vielbesteller im Online-Handel.

INTERNETHANDEL stellt die Ergebnisse der Studie vor und gibt darüber hinaus fünf schnell umsetzbare Praxistipps für die erfolgreiche Bindung von Vielbestellern an Ihren Webshop.

Komplettiert wird das Heft mit einem Artikel zum Thema Cloud Computing im Online-Handel und der Frage nach der rechtlichen Situation und dem Datenschutz.

Hinzu kommt ein Tutorial zu den Ladezeiten von Internetseiten. Die sind bekanntermaßen wichtig für das Ranking in den Suchergebnissen von Google – je schneller, desto besser. Wie Sie diese optimieren können, wird Ihnen hier in leicht verständlicher Form vermittelt.